Verband

Der Bundesverband Deutscher Internet-Portale wurde im Juni 2001 in Hamburg gegründet. Zu den Zielen des BDIP e.V. zählen die Interessenvertretung der kommunalen Portalbetreiber auf nationaler Ebene, die Durchführung von Expertenforen und Kaminabenden zum Erfahrungs- und Informationsaustausch, sowie die Vermittlung von Fach-Kontakten.

Als Mitglieder der ersten Stunde haben sich die Portale berlin.de, bund.de, hamburg.de, hannover.de, jena.de, koeln.de, schleswig-holstein.de und stuttgart.de im BDIP e.V. organisiert.

Die Besonderheit des Bundesverbandes Deutscher Internet-Portale e.V. (BDIP) zeigt sich in dem bisher einmaligen Zusammenschluss von öffentlichen Portalbetreibern auf der einen Seite und Dienstleistern auf der anderen Seite.
Mitglied kann “…jede juristische Person werden, die einen Mediendienst unter der Domain einer Kommune, Gebietskörperschaft oder einer anderen öffentlichen Institution betreibt über die staatliche und private Informationen abgerufen werden können sowie Transaktionen angeboten werden…sowie die für den Betrieb von Internet-Portalen notwendigen Dienstleister…”. (Auszug aus der Satzung des BDIP).

Falls auch Sie mit Ihrer Kommune, Gebietskörperschaft oder als Dienstleister an einer Mitgliedschaft interessiert sind, dann wenden Sie sich bitte an info@bdip.de.

Kommentare sind geschlossen